Inhalative Sedierung

Informativ und zielwertgesteuert

Inhalative Sedierung - Sedierung heute

Trotz der allgemein akzeptierten Notwendigkeit einer adäquaten Analgosedierung besteht derzeit weder bei den Intensivmedizinern noch beim Pflegepersonal ein breiter Konsens, wie und mit welchen Substanzen dieser Zustand am besten herzustellen bzw. im Verlauf der …

Weiter

Ähnlich wie Diazepam weist Midazolam als intravenöse Bolusgabe (2-5 mg) eine schnelle Anschlagszeit und eine kurze Wirkdauer auf. Es ist daher besonders geeignet zur Behandlung von akut agitierten Patienten. Midazolam weist aufgrund seiner höheren …

Weiter

Die angepasste Sedierung der Patienten auf der Intensivstation ist schon seit vielen Jahren akzeptierter Standard (Martin et al. 2005). Allerdings findet sich eine Vielzahl von Therapiekonzepten mit den unterschiedlichsten pharmakologischen Substanzen. Hieraus wird ersichtlich …

Weiter

Schon seit vielen Jahren wurden immer wieder Versuche unternommen, die aus der Narkose bekannten Inhalationsanästhetika – Isofluran, Sevofluran, Desfluran – für die Sedierung beatmeter Patienten auf der Intensivstation zu nutzen. Denn volatile Anästhetika verfügen …

Weiter